Zum Hauptinhalt springen
LARA - Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt an Frauen*

Wir lassen uns nicht streichen!

In einem gemeinsamen Brief macht das Netzwerk Mobile Beratung für geflüchtete Frauen* mit Gewalterfahrung auf die drohenden Streichungen ab 2022 aufmerksam, von denen auch LARA e.V. betroffen ist. Gemeinsam möchten wir alle dazu auffordern, sich mit den betroffenen Projekten zu solidarisieren, indem Sie den Brief teilen, Stellung beziehen und Druck auf Entscheidungsträger*innen aufbauen!  mehr...

 

 

 

 

Aufgrund der aktuellen Corona-Regeln ist die persönliche Beratung nur nach individueller Absprache möglich!

LARA - Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt an Frauen*

LARA bietet:

Unbürokratische Hilfen für Frauen* nach dem 14. Lebensjahr, die eine Vergewaltigung, sexuelle An- und Übergriffe und sexuelle Belästigung in der Partnerschaft, am Arbeitsplatz duch Freunde, Kurzbekanntschaften oder Fremde erfahren haben.
Wenn Sie möchten, können Sie anonym beraten werden.
Um beraten zu werden, müssen Sie nicht die Details der Erlebnisse wieder erzählen. 
Grundsätzlich ist die Unterstützung vollkommen unabhängig davon, wie lange die Taten zurückliegen und von wem sie begangen wurden, ob Sie eine Tat angezeigt haben oder ob Sie bereits  andere Hilfen in Anspruch genommen haben. 
Die Mitarbeiterinnen von LARA glauben Ihnen und helfen weiter, Ihren eigenen Umgang mit dem Erlebten zu finden.
Dafür bieten wir Ihnen bis zu fünf Termine in der geschützten Atmosphäre unserer Beratungsräume an. 
Alternativ können wir Sie telefonisch oder per Videokonferenz beraten. 
Wenn Sie überlegen, eine Anzeige zu erstatten oder wenn Sie bereits angzeigt haben, 
empfehlen wir die kostenlose Rechtsberatung durch erfahrene Anwältinnen. 
Über unsere telefonische Hotline können Sie unter der Nummer 030 2168888 montags bis freitags zwischen 9:00 und 18:00 Uhr spontan und in Krisensituationen mit unseren Mitarbeiterinnen sprechen. 
Wir bitten um Verständnis, dass es zu längeren Wartezeiten kommen kann, wenn die Hotline stark frequentiert ist.
Bitte erkundigen Sie sich nach den aktuellen Gruppenangeboten (z.Zt. online).
Selbstverständlich werden alle Inhalte der Beratung streng vertraulich behandelt.

Für die interne Bearbeitung benötigen wir gemäß der Datenschutzregelungen Ihre schriftliche Zustimmung.

 

 

 

  • Begruessung.mp3

    LARA - Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt an Frauen*

Telefonische und persönliche Beratung

Beratung, unabhängig von Sprache oder Beeinträchtigung

Mobile Beratung für geflüchtete Frauen

Unterstützung in Krisensituationen

E-Mail-Beratung

Verschiedene Gruppenangebote

Unterstützung bei der Suche nach einer geeigneten Psychotherapeutin

Information und Beratung für Angehörige und andere Bezugspersonen

Fortbildungen und Supervision

Unterstützung bei Anzeige und vor Gericht

Psychosoziale Prozessbegleitung (LARA e.V.)

Kostenlose Erst-Beratung durch Rechtsanwältinnen

Hilfe bei der Antragstellung beim "Fond sexueller Missbrauch"

Pressearbeit

 

Afghanische Frauen* in Not

Liebe LARA-Nutzerinnen*,
angesichts der dramatischen Entwicklungen in Afghanistan und der damit einhergehenden Bedrohung für die Bevölkerung möchten wir von  LARA e.V.  dazu aufrufen, den Afghanischen Frauenverein zu unterstützen. Der Verein vermittelt dringend benötigte Hilfen in Form von Lebensmitteln, medizinischer Versorgung, Unterkunft, Schutz etc. an Frauen, die akut in Not sind.  Die Lage vor Ort ist extrem bedrohlich und lebensgefährlich, ganz besonders für afghanische Frauen, die während der vergangenen Jahre Freiheitsrechte für Mädchen und Frauen erkämpft haben.
Sie brauchen j e t z t unsere Unterstützung.
Wir bitten darum, großzügig zu spenden, um so schnell wie möglich helfen zu können.

Weitere Informationen unter https://www.afghanischer-frauenverein.de/
Spenden an:
Afghanischer Frauenverein e. V.
Commerzbank AG Koblenz
IBAN: DE28 5708 0070 0680 8505 00
SWIFT-BIC: DRES DEFF 570
Stichwort: Nothilfe Binnenvertriebene
Der Verein ist zertifiziert mit dem DZI Spendensiegel.