Zum Hauptinhalt springen
LARA - Fachstelle gegen sexualisierte Gewalt an Frauen*

Die Mobile Beratung von LARA e.V. ist eine kostenlose aufsuchende Beratung für geflüchtete Frauen*, die von Gewalt betroffen waren oder aktuell sind.

Helfen Sie geflüchteten Frauen* und ihren Kindern

Zu uns kommen Frauen*, die ihre Heimat verlassen mussten. Dort und auch auf der Flucht haben sie viele Arten von Gewalt erleben müssen. Wir unterstützen diese Frauen* auf verschiedenen Ebenen. Aber unsere Finanzierung deckt einige wichtige Bereiche leider nicht ab. Deshalb sind wir dringend auf Spenden angewiesen, die direkt den Frauen* zu Gute kommen und die wir unbürokratisch vergeben dürfen. 

Deine Spende hilft dem Verein LARA e.V. von sexualisierter Gewalt befroffene Frauen*  neben der Beratung und Begleitung zu unterstützen und Not zu lindern.

Im Zeitraum von Januar 2020 bis März 2021 konnten durch eure Spenden 80 bedürftige Frauen und ihre Kinder materiell unterstützt werden. Sie erhielten u.a. dringend notwendige ärztliche Behandlungskosten, Medikamente, Fahrgeld, Lebensmittel, Hygieneartikel, Bücher für Deutschkurse, Anwaltskosten und vieles mehr. 

Im Namen all dieser Frauen bedankt sich das Team von LARA  bei allen SpenderInnen.

 

 

Wir beraten, begleiten und informieren parteiisch und vertraulich, unabhängig davon, wie lange die Gewalttat(en) zurückliegen. Auch nach Jahren kann erlittene Gewalt körperliche und psychische Folgen für die Betroffenen haben.

Das Angebot ist für alle geflüchteten Frauen*, unabhängig von Religion, Status, Beeinträchtigungen und sexueller Orientierung.

Es gibt viele Formen von Gewalt

Körperperliche Gewalt
z.B. Schubsen, Schlagen, Würgen, Treten, Einsperren

Sexualisierte Gewalt
obszöne Witze und Kommentare, unerwünschte Berührungen, Bedrängen bis hin zu Vergewaltigung

Psychische Gewalt
z.B. Bedrohen, Beschimpfen, Erpressen, Kontrollieren, Isolieren

Menschenhandel
Sie werden gegen Ihren Willen gezwungen zu arbeiten.

Wenn Sie Unterstützung brauchen, können Sie gerne zu uns kommen.

Wir bieten

  • Psychosoziale Beratung auf russisch, englisch und deutsch oder mit Unterstützung von Sprachmittlerinnen
  • Gruppenangebote
  • Begleitung zu Behörden, Ärztinnen etc.
  • Informationsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen
  • Rechtsberatung im Bereich Familienrecht, Gewaltschutzgesetz und Strafrecht
  • Vermittlung zu weiteren Unterstützungsangeboten (wie z.B. Schutzeinrichtungen für Frauen* und Kinder, zu Ärztinnen und Therapeutinnen)

Die mobile Beratung findet statt

  • 
in der Beratungsstelle von LARA
  • in Ihrer Unterkunft
  • an einem anderen Ort, den Sie bestimmen  


Die mobile Beratung ist

  • kostenlos
  • parteilich
  • anonym
  • unabhängig
  • vertraulich 

Schweigepflicht

Ihren Namen und Ihre Geschichte geben wir ohne Ihre Zustimmung an keine andere Person oder Behörde weiter.

Sie allein entscheiden, ob und welche Informationen wir weitergeben dürfen!

Downloads